Kommentar zum Energierecht

Kindes- und Erwachsenenschutzrecht

Unsere E-Books zum Thema Kindes- und Erwachsenenschutzrecht stehen Ihnen hier gratis zum Download zur Verfügung. Die gedruckten Bücher können Sie in unserem Shop bestellen.

Strafrecht

Dr. iur. Caroline Walser Kessel | Dr. iur. Christoph N. Hug | Lic. iur. Martina Valär

Was ist verboten und warum?
Über Sinn, Zweck und Art der Strafe für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Wir, die Autorinnen und der Autor, denken, dass es auch für Kinder und Jugendliche heutzutage sinnvoll und nützlich ist, sich dem Alter entsprechend in der „Szene“ des Rechts auszukennen. Kinder und Jugendliche sind heute immer mehr von den Gesetzen betroffen, nicht nur die Erwachsenen. Und nichts ist unangenehmer, als von etwas betroffen zu sein, von dem man nichts oder nicht viel weiss.
So kommt ihr vielleicht in Kontakt mit dem Gesetz und dem Gericht, wenn sich eure Eltern scheiden lassen und ihr vom Richter befragt werdet über eure Meinung zur Organisation des Wohnens und des Besuchs. Oder ihr seid mit Freunden abends in der Stadt unterwegs und werdet von der Polizei in einem Lokal aufgegriffen wegen Verdachts auf Drogenkonsum. Ihr müsst auf die Polizeiwache und werdet dort befragt. Vielleicht taucht eines Tages ein Polizist in eurer Schule auf und will von den Schülerinnen und Schülern wissen, ob sie etwas beobachtet haben, weil in letzter Zeit häufig Fahrräder gestohlen wurden auf dem Pausenhof.
Wenn man eine Vorstellung hat von dem, was verboten ist oder was „noch drin liegt“, hat man keine oder weniger Angst und verhält sich in einer solchen ungewohnten und unangenehmen Situation angemessener. Man verliert nicht gleich die Nerven und manövriert sich durch falsches Benehmen gleich in die nächsten Schwierigkeiten, indem man zum Beispiel den Polizisten beschimpft. Sehr oft entsteht nämlich Aggression durch Unwissenheit. Nachfolgend eine wahre Geschichte, wie man unverhofft als Jugendlicher in die Mühle der Justiz gerät.
Wir erklären euch im Folgenden wichtige Dinge aus dem Strafrecht, wie auch die Grundzüge des Verfahrens, das nötig ist, um das Recht gerichtlich durchzusetzen (Strafprozess). Wir wollen aus euch keine Juristen machen, sondern euch für strafrechtliche Fragestellungen und Problemherde sensibilisieren, damit ihr möglichst wenig mit dem Gesetz in Konflikt kommt.

Download

Im Bild sein über das Kindes- und Erwachsenenschutzrecht

Am 1. Januar 2013 ist das Kindes- und Erwachsenenschutzgesetz in Kraft getreten. Die Broschüren-Reihe «Im Bild sein über das Kindes- und Erwachsenenschutzrecht» schafft mittels Illustrationen der wichtigsten Teile des Kindes- und Erwachsenenschutzrechts eine Möglichkeit, den betroffenen Personen den Anwendungsbereich des Gesetzes näher zu bringen.

Juristische Laien (Betroffene wie Mandatsträger), aber auch fachlich geschulte Behördenmitglieder werden auf übersichtliche und anschauliche Weise mit den verschiedenen Anwendungsbereichen des Kindes- und Erwachsenschutzrechts vertraut gemacht.

Kindesschutz – Kindeswohl

Caroline Walser Kessel
Im Bild sein über das Kindes- und Erwachsenenschutzrecht
Kindesschutz – Kindeswohl

Download

Verfahren vor Behörde und Gericht

Caroline Walser Kessel
Im Bild sein über das Kindes- und Erwachsenenschutzrecht
Das Verfahren vor Behörde und Gericht: Massnahmen verstehen, akzeptieren oder anfechten

Download

Vorsorgeauftrag und gesetzliche Vertretung

Caroline Walser Kessel
Im Bild sein über das Kindes- und Erwachsenenschutzrecht
Der Vorsorgeauftrag und die gesetzliche Vertretung

Download

Aktuelle Entscheide aus den Gerichten

Unser Push-Service Entscheide hält Sie auf dem Laufenden zu den aktuellsten Entscheiden. Er überwacht die eidgenössischen Gerichte, den EGMR, kantonale Gerichte, Verwaltungen und viele andere Quellen. Die Datenbank umfasst rund 400'000 Urteile. Sie können Ihr eigenes Suchprofil erstellen und verpassen so z.B. kein Urteil im Bereich KESR mehr.

Noch Fragen?
Zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf auf
+41 31 380 57 77 oder Ihre Mail auf info@weblaw.ch.