Martina Steiner

portrait

Martina Steiner

Dr., Rechtsanwältin

 

  • Autor
    dRSK

 

Curriculum

Berufliche Tätigkeit:

  • Rechtsanwältin und Mediatorin bei Baker McKenzie Zurich (seit 11/2015)
  • Rechtsanwältin und Mediatorin bei Baker McKenzie Genf (06/2017-08/2015)
  • European Lawyers’ Programme, Faculty of Advocates, Edinburgh, Schottland (04/2015-06/2015)
  • Gerichtsschreiberin, Kantonsgericht Nidwalden (09/2010-03/2015)
  • Juristische Mitarbeiterin, Staatsanwaltschaft Nidwalden (12/2009-08/2010)
  • a.o. Gerichtsschreiberin, Kantonsgericht Nidwalden (08/2009-11/2009)
  • Juristische Mitarbeiterin, Gerichte und Staatsanwaltschaft Nidwalden (11/2008-07/2009)
  • Substitutin, ettlin&partner, Sarnen (04/2008-10/2008)

Ausbildung:

  • Doktorat in Rechtswissenschaften, Universität Luzern (2015)
  • CAS Mediation, Hochschule Luzern (2014)
  • CAS Forensics, Hochschule Luzern (2012)
  • Anwaltspatent, Kanton Nidwalden (2010)
  • Master in Rechtswissenschaft (MLaw) mit Vertiefung Wirtschaftsrecht, Universität Basel (2008)
  • Bachelor in Rechtswissenschaft (BLaw), Universität Basel (2007)

Publikationen

  • Compliane-Risiken im Arbeitsrecht – neue Tendenzen und Entscheide", zusammen mit Peter Reinert und Nadine Bosshard, in: Compliance aktuell, 8. Heft, April 2018
  • "Sozialversicherungsrecht", zusammen mit Philippe Monnier, in: Entwicklungen im schweizerischen Wirtschaftsrecht 2017/2018, Baker McKenzie [Hrsg.], 2018
  • "Litigation Funding in Switzerland", zusammen mit Daniel Junginger, in: Global Arbitration News Blog, Baker McKenzie, 30. Januar 2018
  • "Die Anweisungen an die Schuldner", Dissertation, publiziert in der Reihe Luzerner Beiträge zur Rechtswissenschaft, Zürich, Schulthess Verlag, 2015