Christian Peter

portrait

Dr. iur. Christian Peter
Gründungspartner HEP & Partner
Autor Jusletter

Curriculum

Christian Peter ist seit 2011 Gründungspartner bei HEP & Partner. Er berät und unterstützt Universitätsspitäler, Kantons- oder Regionalspitäler sowie Verbände, Praxen und Kliniken bei allen Fragen des Spital- und Gesundheitsrechts. Schwerpunkte bilden Fragen des Datenschutz-, Pflege-, Arzt- und Arbeitsrecht sowie IT-Vertrags- und Submissionsrecht. Gefragt ist er auch als betrieblicher Datenschutzbeauftragter.

Er studierte und doktorierte an der Universität Zürich und Paris. 2017 schloss er an der FHNW einen CAS in Information Security and Risk Management ab und erlangte den Titel eines IT-Sicherheitsbeauftragten BSI.

Er hat Lehraufträge an verschiedenen Fachhochschulen, referiert regelmässig und hat zahlreiche Fachartikel und das Buch „Rechtskunde kompakt, Rechtshandbuch für Gesundheitsfachpersonen in der Schweiz“ (erscheint 2018 im Hogrefe Verlag) verfasst.
 

Publikationen:

  1. DSGVO und E-DSG fordern Schweizer Spitäler, Praxen, Heime und Spitex, in: Jusletter 26. Februar 2018.
  2. Blog-Beitrag zu Biometrischen Zugangslösungen im Rahmen des CAS ISRM FHNW: https://web.fhnw.ch/plattformen/blogs/iwi/2017/12/05/cas-information-security-risk-management-2017-taugt-die-biometrie-als-tueroeffner/#more-48404
  3. Rechtliche, ethische und gleichstellungspolitische Aspekte des Social Freezing, in: Jusletter, 10. August 2015.
  4. Wer trägt die Kosten für die Kopien der Krankengeschichte?, in: Jusletter, 18. August 201
  5. Rezension von: Thomas Gächter / Bernhard Rütsche, Gesundheitsrecht, Ein Grundriss für Studium und Praxis, 3. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage, in: Pflegerecht, 2/14, S. 127.
  6. Neuerungen für Forschende, in: Schweizerische Ärztezeitung, 2014; 95:7; S. 256ff.
  7. Nutzung von Cloud-Diensten im medizinischen Alltag, in: Schweizerische Ärztezeitung, 2013; 94:37, S. 1404f.
  8. Die Auswirkungen des neuen Erwachsenschutzrechts auf die Behandlung von Patienten, in: WundManagement, 02/2013, S. 89ff.
  9. Juristische Aspekte der Wundbehandlung, in: Krankenpflege, 3/ 2013, S. 12ff.
  10. Die kantonalen Ethikkommissionen gemäss bundesrätlichem Vorschlag vom 28. Juli 2012, in: Jusletter vom 15. Oktober 2012
  11. Urteilsbesprechung „St. Galler Lohnklagen“, in: Pflegerecht 3/12, S. 172f.
  12. Urteilsbesprechung „Zürcher Lohnklagen“, in: Pflegerecht 3/12, S. 168ff.
  13. Kritische Bemerkungen zur Vereinbarung von santésuisse und H+, in Jusletter, 29. August 2011 und in: Schweizerische Zeitschrift für Gesundheitsrecht, RSDS/SZG 2012, S. 363ff.
  14. Zwangsernährung im Kanton Bern, in: Jusletter vom 5. September 2011 und in: Schweizerische Zeitschrift für Gesundheitsrecht, RSDS/SZG 2012, S. 369ff.
  15. Ein Gedankenexperiment: Geänderte Organallokation – Belohnung guter Spendenarbeit?, zusammen mit R. Porz, in: Bioethica Forum, 2010, Volume 3, No. 2, S. 64f.
  16. Die Patientenautonomie beim eDossier, in: Krankenpflege, 9/ 2010, S. 20f.
  17. Die Wünsche der Patienten und Pflichten der Ärzte, in: Jusletter vom 16. August 2010 und in: Schweizerische Zeitschrift für Gesundheitsrecht, RSDS/SZG 2011, S. 165ff.
  18. Strafloser Schwangerschaftsabbruch, in: Schweizerische Ärztezeitung, 2010; 91:21, S. 825f.
  19. Poster: Integriertes Zugriffsmanagement in einem elektronischen Patientendossier, zusammen mit D. Ratschiller und D. Voellmy, vorgestellt am „Swiss eHealth Summit 2009“, Bern
  20. Die Zulässigkeit der Auslagerung der Bearbeitung der Patientendaten von Spitälern an externe Informatikdienstleister, in: Jusletter vom 22. Juni 2009 und in: Schweizerische Zeitschrift für Gesundheitsrecht, RSDS/SZG 2010, S. 161ff.
  21. Die Einwilligung von Minderjährigen in medizinische Eingriffe, in: Schweizerische Ärztezeitung, 2008;89:36, S. 1539ff. und in: Chirosuisse Newsletter 106, March 4, 2012
  22. Labormedizin bei Organtransplantationen, 2. Teil: Labormedizin beim (potentiellen) Organspender – ein ethisches Problem?, zusammen mit B. Regli und P. Spescha, in: Pipette, Nr. 2 / Juni 2008, S. 6ff.
  23. Leistungserbringer führen keinen Selbstbedienungsladen für Patientendaten, in: Schweizerische Ärztezeitung, 2007; 88:9, S. 372ff.
  24. Vorübergehender Schutz, Ein Vergleich zwischen der Schweiz und der EU, in: ASYL 4/03, S. 13ff.
  25. Härtefallregelungen im Ausländer- und Asylrecht, in: Patricia M. Schiess (Hrsg.), Schweizerisches Ausländerrecht in Bewegung, Zürich 2003, S. 87ff.
  26. Rezension von: Marc Spescha, Zukunft „Ausländer“, Bern 2002, in: ASYL 1/03, S. 25
  27. Sanktionen der Vereinten Nationen im Spannungsfeld des humanitären Völkerrechts, Diss., Zürich 2002
  28. Kommentar zum Entscheid der Schweizerischen Asylrekurskommission vom 4. April 2002 (N 381 129), in: ASYL, Nummer 2/02, S. 21
  29. Kommentar zum Entscheid der Schweizerischen Asylrekurskommission vom 4. Juli 2001 (N 367 197), in: ASYL, Nummer 3/01, S. 43

     

Kontakt

Dr. iur. Christian Peter
HEP & Partner GmbH
Schauplatzgasse 9
3011 Bern
christian.peter@hep-partner.ch