Philip C. Hanke

portrait

Philip C. Hanke

Mag. Dr. (EDLE), LL.M. (EMLE), LL.B. (London)

 

 

Curriculum

Philip Hanke ist Verlagsleiter bei der Weblaw AG. Er hat Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft an der Universität Wien studiert. In weiterer Folge hat er sich auf die ökonomische Analyse des Rechts spezialisiert und das European Master Programme in Law and Economics (Erasmus-Universität Rotterdam, Universitäten Bologna und Haifa), das European Doctorate in Law and Economics (Bologna, Hamburg, Rotterdam) und den Bachelor of Laws an der University of London absolviert. Danach hat er am Institut für Öffentliches Recht der Universität Bern als Postdoc interdisziplinär zum Thema Migration und Mobilität geforscht. Ein besonderes Interesse von ihm ist die Digitalisierung und der Einsatz von neuen Technologien. So unterrichtet er etwa «Legal Tech» an mehreren Schweizer Hochschulen und gibt in seinen Kursen Einblicke in die Themen Programmierung, Machine Learning und Blockchain. Abgesehen von seinem akademischen Werdegang hat er für das Österreichische Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) im Forschungsbereich Innovation, Industrieökonomie und internationaler Wettbewerb sowie für Politikberatungsunternehmen und den Schweizerischen Wissenschaftsrat gearbeitet. Weiters arbeitet er an mehreren Blockchain-Projekten mit.

Publikationen

Eine vollständige Auflistung der Publikationen von Dr. Philipp C. Hanke finden Sie hier.