Myriam Grütter

Myriam Grütter
Fürsprecherin

 

Curriculum

  • seit 1. Januar 2013
    Oberrichterin am Obergericht des Kantons Bern, Zivilabteilung
  • 2010–2012
    Leiterin der Zivilabteilung des Gerichtskreises VIII Bern-Laupen/des Regionalgerichts Bern-Mittelland
  • 2008–2012
    Ersatzmitglied des Obergerichts des Kantons Bern
  • 1998–2012
    Gerichtspräsidentin des Gerichtskreises VIII Bern-Laupen/des Regionalgerichts Bern-Mittelland
  • 1997–1998
    Gerichtsschreiberin am Eidgenössischen Versicherungsgericht, Luzern
  • 1997 a.o.
    Gerichtspräsidentin des Gerichtskreises II Biel-Nidau
  • 1995–1998
    Präsidentin des Arbeitsgerichts der Stadt Biel und Anschluss­gemeinden
  • 1992–1997
    Wissenschaftliche Assistentin am Seminar für öffentliches Recht der Universität Bern, Prof. P. Saladin
  • 1991–1995
    Juristische Sekretärin am Amtsgericht/Tribunal d’arrondissement Biel/Bienne
  • 1991
    Staatsexamen als Bernische Fürsprecherin

Publikationen

  • Rezension: CEDAW-Kommentar zum Übereinkommen der Vereinten Nationen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau, in: «Justice - Justiz - Giustizia» 2016/2.
  • Vorsorgeausgleich – heute und morgen, zusammen mit Dr. Rolf Vetterli, in: Schwenzer/Büchler/Fankhauser (Hrsg.), Siebte Familienrecht§Tage, Bern 2014, 223 ff.
  • Der Vorsorgeausgleich nach der Pensionierung, FamPra.ch 2013, 884 ff.
  • Leitungskompetenzen in der Justiz, in: «Justice - Justiz - Giustizia» 2012/3.
  • Nachehelicher Unterhalt und Kindesunterhalt bei günstigen Verhältnissen, zusammen mit Dr. Urs Gloor, in: Büchler/Schwenzer (Hrsg.), Sechste Schweizer Familienrecht§Tage, Bern 2012, 65 ff.
  • Ergänzungsleistungen im Kontext von Trennung und Scheidung, zusammen mit Dr. Hans-Jakob Mosimann und Daniel Spicher, FamPra.ch 2012, 688 ff.
  • Das vereinfachte Verfahren in seiner mündlichen Variante, in: Jusletter 14. November 2011.
  • Rezension: Sabine Aeschlimann, Familiengerichtsbarkeit im internationalen Vergleich, in: «Justice - Justiz - Giustizia» 2010/3.
  • Beispiele zum Vorsorgerecht gemäss Vorentwurf Dezember 2009, in: Schwenzer/ Büchler (Hrsg.), Fünfte Schweizer Familienrecht§Tage, Bern 2010, 203 ff.
  • Vorsorgeausgleich durch Entschädigung im Alter und bei Invalidität, in: Rumo-Jungo/Pichonnaz (Hrsg.), Berufliche und freiwillige Vorsorge in der Scheidung, Zürich/Basel/Genf 2010, 169 ff.
  • Problemfälle im Bereich des Vorsorgeausgleichs?, zusammen mit Prof. Thomas Geiser, in: Schwenzer/Büchler (Hrsg.), Vierte Schweizer Familienrecht§Tage, Bern 2008, 153 ff.
  • Reformbedarf in der zweiten und dritten Säule, zusammen mit Prof. Thomas Geiser, in: Rumo-Jungo/Pichonnaz (Hrsg.), Scheidungsrecht – aktuelle Probleme und Reformbedarf, Zürich/Basel/Genf 2008, 67 ff.
  • Vorsorgeausgleich bei Scheidung, FamPra.ch 2006, 797 ff.
  • Die angemessene Entschädigung nach Art. 124 ZGB, zusammen mit Dr. Roland Fankhauser, in: Schwenzer/Büchler (Hrsg.), Dritte Schweizer Familienrecht§Tage, Bern 2006, 187 ff.
  • Aktuelle Aspekte des Eheschutzes, zusammen mit Dr. Daniel Trachsel, FamPra.ch 2004, 858 ff.
  • Das Partnerschaftsgesetz, zusammen mit Daniel Summermatter, FamPra.ch 2004, 449 ff.
  • Erstinstanzliche Erfahrungen mit dem Vorsorgeausgleich bei Scheidung, insbesondere nach Art. 124 ZGB, zusammen mit Daniel Summermatter, FamPra.ch 2002, 641 ff.
  • Gentechnologie am Tier: rechtliche Annäherungen, in: Schöff/Spielmann et al. (Hrsg.), Forschung ohne Tierversuche, Springer Verlag, Wien/New York 1998.
  • Nachweltverträgliches Handeln: rechtliche Impulse, in: Interdisziplinäre Koordinationsstelle für allgemeine Ökologie IKAÖ (Hrsg.), Allgemeine Ökologie zur Diskussion gestellt, Nr. 3/2, Bern 1997.
  • Unsere Verantwortung gegenüber künftigen Generationen, zusammen mit Prof. Peter Saladin, in: Raban Graf von Westphalen, Technikfolgen­abschätzung als politische Aufgabe, München/Wien 1997.
  • Sozialverträglichkeit als Kriterium für die rechtliche Technikregelung, bioethica forum Nr. 20/Juli 1996.
  • Berner Entwurf zu einem Gentechnik-Gesetz mit Kommentar, Herausgeberin, zusammen mit Prof. Peter Saladin, Bern 1995.
  • Patentierung von Lebewesen: Kamille als Versuchsballon, zusammen mit Duscha Padrutt, in: plädoyer 2/1994.
  • Ist Leben patentierbar?, zusammen mit Bruno Saxer, Duscha Padrutt, Jürg Burri und Maya Mezzera, in: Interdisziplinäre Koordinationsstelle für allgemeine Ökologie der Universität Bern IKAÖ (Hrsg.), Gentechnologie-Recht-Gesellschaft, Gentechnologie an Pflanzen und Tieren, Bern 1993.