LeGes – Gesetzgebung & Evaluation.

LeGes ist eine wissenschaftliche Zeitschrift, die sich an Personen richtet, die sich in Wissenschaft und Praxis um eine gute, verständliche und wirkungsvolle Gesetzgebung  und eine gute Evaluation staatlichen Handels bemühen. Beiträge aus Rechts- und Politikwissenschaft, Linguistik, Soziologie und Evaluationsforschung sind darin ebenso enthalten wie Berichte über laufende oder abgeschlossene Projekte der Rechtsetzung.

LeGes ist das Mitteilungsblatt der Schweizerischen Gesellschaft für Gesetzgebung (SGGund der Schweizerischen Evaluationsgesellschaft (SEVAL). Die Zeitschrift erscheint seit 1990 dreimal im Jahr. Bis 2017 erschien sie sowohl als Printprodukt wie auch online. Seit 2018 erscheint sie nur noch online.

Die Zusammensetzung der LeGes-Redaktion finden Sie hier.

Open-Access.

Die aktuelle Ausgabe von LeGes, sowie das gesamte Archiv ist für alle kostenlos zugänglich. 

Um die aktuelle LeGes-Ausgabe dreimal im Jahr kostenlos per E-Mail zu erhalten, melden Sie sich mittels untenstehendem Link an:

Aufbau der Zeitschrift.

LeGes publiziert unter folgenden Rubriken:

  • Wissenschaftliche Beiträge
  • Werkstattberichte
  • Kritiken / Unter der Lupe
  • Rezensionen
  • Veranstaltungshinweise und Tagungsberichte
  • Literaturhinweise (einmal jährlich)

LeGes publiziert sowohl Beiträge, um welche die Redaktion Autorinnen und Autoren angegangen hat, als auch Beiträge, die der Redaktion oder der Schriftenleitung spontan angeboten werden. Über die Aufnahme von Beiträgen entscheidet die Redaktion. LeGes ist eine mehrsprachige Zeitschrift und veröffentlicht Beiträge in Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch.