Webinar@Weblaw

Am 27. Oktober 2016 um 11.00 Uhr hat das letzte Modul der Reihe 
Webinar@Weblaw: Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) stattgefunden. 

Online-Veranstaltungen zum Thema «Datenschutz-Grundverordnung».

Im April 2016 hat das EU-Parlament die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) beschlossen. Diese ersetzt damit die aus dem Jahr 1995 stammende  Richtlinie 95/46/EG (Datenschutzrichtlinie). Anders als die Vorgängerrichtlinie entfaltet die DSGVO nach ihrem Inkrafttreten unmittelbare Wirkung in allen EU-Mitgliedstaaten. Den Mitgliedstaaten wird es daher nicht möglich sein, den von der Verordnung festgeschriebenen Datenschutz durch nationale Regelungen abzuschwächen oder zu verstärken.

Auch viele Unternehmen in der Schweiz sind von den neuen Regelungen betroffen, denn die EU wendet die DSGVO unter bestimmten Voraussetzungen weltweit an. Die Schweiz wird ihr eigenes Datenschutzrecht ebenfalls auf das Jahr 2018 hin anpassen und geht dabei in eine ähnliche Richtung wie die DSGVO.

Die Webinar-Reihe Webinar@Weblaw: DSGVO widmet sich in vier aufeinander aufbauenden Teilen den wichtigsten Aspekten und Auswirkungen der DSGVO für die Schweiz.

Eine Textausgabe der DSGVO können Sie hier herunterladen.

Die Reihe richtet sich an Juristen, Berater, Datenschutz-Verantwortliche sowie Unternehmen.

Nutzen Sie die Möglichkeit, während der Veranstaltungen Fragen an unsere Experten via Q&A-Funktion zu stellen.

Good to know

Sie haben die Möglichkeit, die Podcasts zu den einzelnen Modulen separat oder als Reihe zu erwerben.

Modul 1, 13. September 2016.

Webinar@Weblaw: DSGVO – Geltungsbereich, Bearbeitungsgrundsätze, Informationspflichten.

 

Programm.

Uhrzeit. Referent & Titel.
11:00 – 11:10 Uhr Begrüssung und Moderation.
Simone Kaiser, Verlagsleiterin Editions Weblaw
11:10 – 11:40 Uhr Geltungsbereich: Für wen in der Schweiz gilt die DSGVO und inwieweit?
lic. iur. David Rosenthal
11:40 – 12:10 Uhr Bearbeitungsgrundsätze: Personendaten, Datensparsamkeit, Privacy by Design und Privacy by Default bei eigenen Produkten und Dienstleistungen.
Dr. iur. Nicolas Passadelis, LL. M.
12:10 – 12:40 Uhr Informationspflichten: Privacy Notes, interne und externe Policies, Verträge.
Dr. iur. Jürg Schneider
Ab ca. 12:40 Uhr Fragen und Diskussion.

 

Modul 2, 26. September 2016.

Webinar@Weblaw: DSGVO – Bearbeitung von Personendaten, Einwilligungserklärung, Einzelfallentscheide.

 

Programm.

Uhrzeit. Referent & Titel.
11:00 – 11:10 Uhr Begrüssung und Moderation.
Simone Kaiser, Verlagsleiterin Editions Weblaw
11:10 – 11:40 Uhr Voraussetzungen zur Bearbeitung von Personendaten bzw. Rechtfertigung.
Lukas Bühlmann, LL. M.
11:40 – 12:10 Uhr Einwilligungserklärungen und deren Widerruf.
lic. iur. David Rosenthal
12:10 – 12:40 Uhr Einzelfallentscheide und Profiling.
Dr. iur. Nicolas Passadelis, LL. M.
Ab ca. 12:40 Uhr Fragen und Diskussion.

 

Modul 3, 13. Oktober 2016.

Webinar@Weblaw: DSGVO – Betroffenenrechte, Massnahmen zur Datensicherheit, Auftragsdatenbearbeitung, Privacy Impact Assessments.

 

Programm.

Uhrzeit. Referent & Titel.
11:00 – 11:10 Uhr Begrüssung und Moderation.
Simone Kaiser, Verlagsleiterin Editions Weblaw
11:10 – 11:35 Uhr Betroffenenrecht (ohne Informationspflichten): Datenportabilität, Archivierung und Löschung.
Dr. iur. Nicolas Passadelis, LL. M.
11:35 – 12:00 Uhr Massnahmen zur Datensicherheit, Meldepflicht im Zusammenhang mit Data Breaches, Möglichkeiten und Grenzen der Anonymisierung/Pseudoanonymisierung von Daten.
lic. iur. David Rosenthal
12:00 – 12:25 Uhr Auftragsdatenbearbeitung.
lic. iur., lic. oec. publ. Roland Mathys, LL. M.
12:25 – 12:50 Uhr Privacy Impact Assessments.
Dr. iur David Vasella
Ab ca. 12:50 Uhr Fragen und Diskussion.

 

Modul 4, 27. Oktober 2016.

Webinar@Weblaw: DSGVO – Governance, Zertifizierungen, grenzüberschreitender Datenverkehr, Enforcemement.

 

Programm.

Uhrzeit. Referent & Titel.
11:00 – 11:10 Uhr Begrüssung und Moderation.
Simone Kaiser, Verlagsleiterin Editions Weblaw
11:10 – 11:35 Uhr

Governance, Verzeichnisse der Datenbearbeitung, Accountability.
lic. iur. David Rosenthal

11:35 – 12:00 Uhr Datenschutzbeauftragter, Zertifizierung und Codes of Conduct.
mag. iur. Maria Winkler
12:00 – 12:25 Uhr Grenzüberschreitender Datenverkehr.
Dr. iur. Nicolas Passadelis, LL. M.
12:25 – 12:50 Uhr Enforcement, einschliesslich Erfahrungen im Umgang mit EU-Datenschutzbehörden am Beispiel Deutschland.
Dr. iur. Marc Hilber, LL. M.
Ab ca. 12:50 Uhr Fragen und Diskussion.

 

Begrüssung und Moderation.

Begrüssung und Moderation

Simone Kaiser, Verlagsleiterin
 Editions Weblaw

Referenten.

David Rosenthal
lic. iur.

Geltungsbereich: Für wen in der Schweiz gilt die DSGVO und inwieweit? (Modul 1)

Einwilligungserklärungen und deren Widerruf. (Modul 2)

Massnahmen zur Datensicherheit, Meldepflicht im Zusammenhang mit Data Breaches, Möglichkeiten und Grenzen der Anonymisierung / Pseudoanonymisierung von Daten. (Modul 3)

Governance, Verzeichnisse der Datenbearbeitung, Accountability. (Modul 4)

Nicolas Passadelis
Dr. iur., LL.M.

Bearbeitungsgrundsätze: Personendaten, Datensparsamkeit, Privacy by Design und Privacy by Default bei eigenen Produkten und Dienstleistungen. (Modul 1)

Einzelfallentscheide und Profiling. (Modul 2)

Betroffenenrecht (ohne Informationspflichten): Datenportabilität, Archivierung und Löschung. (Modul 3)

Grenzüberschreitender Datenverkehr. (Modul 4)

Jürg Schneider

Dr. iur.

Informationspflichten: Privacy Notes, interne und externe Policies, Verträge. (Modul 1)

Lukas Bühlmann
LL.M.

Voraussetzungen zur Bearbeitung von Personendaten bzw. Rechtfertigung. (Modul 2)

Roland Mathys
lic. iur., lic. oec. publ., LL.M. 

Auftragsdatenbearbeitung. (Modul 3)

David Vasella
Dr. iur.

Privacy Impact Assessments. (Modul 3)

Maria Winkler
mag. iur.

Datenschutzbeauftragter, Zertifizierung und Codes of Conducts. (Modul 4)

 

Marc Hilber
Dr. iur., LL.M.

Enforcement, einschliesslich Erfahrungen im Umgang mit EU-Datenschutzbehörden am Beispiel Deutschland. (Modul 4)