Weblaw Aktuell

Neu: Podcasts@Weblaw Finanzmarktrecht – Risikomanagement bei grenzüberschreitenden Finanzdienstleistungsgeschäften, Teil 2.

Geht es um grenzüberschreitende Finanzdienstleistungen, kollidieren Interessen und Ansprüche. Schweizer oder ausländisches Recht? Über die Antwort auf diese Frage sind sich Herkunfts- und Bestimmungsland uneinig. Aber nicht nur der Anspruch der Aufsichtsbehörden beider Seiten, grenzüberschreitende Sachverhalte regulieren zu dürfen, führt zu Problemen. Die rechtlichen und regulatorischen Grundlagen in der Schweiz für die Schweiz als Herkunftsland von Finanzdienstleistungen sind laut Michael Kunz, Fürsprecher, LL.M., Kunz Compliance, teilweise «rudimentär und unvollständig». Oft nimmt der Gesetzestext nicht unmittelbar auf grenzüberschreitende Finanzdienstleistungen Bezug. Wie sollen sich Finanzdienstleisterinnen verhalten? Was muss beachtet werden?

Im zweiten Teil des Podcasts «Risikomanagement bei grenzüberschreitenden Finanzdienstleistungsgeschäften» befasst sich Herr Kunz mit Fallbeispielen, unter anderem dem malaysischen Staatsfonds 1MDB, dem Fall eines Ex-CEO's, dem ein Berufsverbot erteilt wurde und weiteren. Zudem nimmt er das FINMA Rundschreiben 2008/21 «Operationelle Risiken – Banken» unter die Lupe und wagt einen Ausblick.

Zum ersten Teil geht es hier.

Image

Hier geht es zur Reihe und dem Podcast.

Die Reihe Podcasts@Weblaw Finanzmarktrecht ermöglicht Ihnen einen schnellen Überblick über aktuelle Geschehnisse und Grundlagen im Finanzmarktrecht – inklusive Aufsichtsrecht, Finanzmarktprivatrecht und Finanzmarktstrafrecht. Multimedial erhalten Sie in gesprochenem Wort ca. 6 Mal im Jahr von unseren Experten – unterlegt mit Grafiken und Folien – die wichtigsten Informationen direkt über Ihre Kopfhörer.

Abonnement
Reihe Podcasts@Weblaw Finanzmarktrecht.
Editions Weblaw 2017
CHF 90.00 inkl. MwSt.

Weitere Informationen / Jetzt bestellen