IRIS

Internationales Rechtsinformatik Symposion IRIS.

Das Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS hat sich als grösste und bedeutendste wissenschaftliche Tagung in Österreich und Mitteleuropa auf dem Gebiet der Rechtsinformatik einen festen Platz erobert.

Der Schwerpunkt der Tagung liegt im Informationsaustausch der führenden österreichischen, aber auch internationalen Rechtsinformatiker/innen über die rechtsdogmatischen, technischen, wirtschaftlichen, sozialen und philosophischen Fragestellungen des Rechts in der Wissensgesellschaft.

Die IRIS Konferenz ist bekannt für ihre interdisziplinäre Ausrichtung als auch für die Einbeziehung der Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Konferenzsprache ist Deutsch bzw. teilweise auch Englisch.

Ausgewählte Themen der letzten Jahre.

  • Europäische Projektkultur als Beitrag zur Rationalisierung des Rechts
  • Globale Sicherheit und proaktiver Staat im ökonomischen Kontext
  • emantic and Social Web
  • Reduktion der Komplexität. Durch Recht und IT
  • Transparenz

Tagungsbände.
Die Tagungsbände des Internationalen Rechtsinformatik Symposions IRIS sind vollständig ab dem Jahr 2009 in Jusletter IT enthalten. Die jährliche Februarausgabe von Jusletter IT entspricht dem jeweiligen Tagungsband.