Agenda

Kunst und Recht 2017 / Art & Law 2017

Ort:
Congress Center Basel
Datum:
16.06.2017
Dauer:
09:15 - 17:30
Veranstalter:
Juristische Fakultät der Universität Basel, Koordinationsstelle "Recht aktuell"
Beschreibung:

Auch die achte Basler Tagung „Kunst & Recht / Art & Law“ findet am Freitag der Art Basel-Woche statt. Bereits zum vierten Mal darf das Seminar in unmittelbarer Nachbarschaft zur Art Basel Gastrecht im Congress Center Basel geniessen. Dank der freundlichen Unterstützung durch die Art Basel erhalten auch in diesem Jahr alle Tagungsteilnehmer eine Tageskarte zu dieser Kunstmesse. Die Referate und Diskussionen des Vormittags sind dem Kulturgüterschutz und der Kulturvermittlung gewidmet. Thomas Dreier setzt sich mit der Kunstvermittlung der Museen im digitalen Zeitalter auseinander. Kerstin Odendahl zeigt in Zeiten der Kulturzerstörung, insbesondere durch IS, die Möglichkeiten der Verfolgung der Zerstörung von Kulturgut als Kriegsverbrechen auf. Robert Paterson vermittelt aus rechtshistorischer Sicht den Kampf für die Rettung und den Schutz der Maori Heads. Der Nachmittag ist durchwegs kunstrechtlichen Themen des Sammelns und des Handels gewidmet. Olivier Mosimann zeigt auf, inwiefern Einschränkungen des Kunsthandels durch Drittrechtsordnungen vor Gericht und Schiedsgericht zu hören sind. Anne Laure Bandle führt kunstrechtlich in die Problematik der Authentizität bei aufgegebenen Kunstwerken ein. Mit dem rechtlich gebotenen Umgang der Kunstauktionshäuser bei Interessenkonflikten setzt sich Joëlle Becker auseinander. Die Tagung beschliesst Yaniv Benhamou mit der Einordnung der posthumen Vervielfältigung des Kunstwerks.

 

Weitere Informationen

 

Flyer

 

 

Rechtsgebiet(e):
  • Andere Rechtsgebiete
<- zurück zur Übersicht