Brigitte Tag

portrait

Brigitte Tag

Prof. Dr. iur. utr.

 

  • Redaktorin Gesundheitsrecht und Autorin
    Jusletter 

Curriculum

Brigitte Tag ist in Kriens/Luzern geboren, hat in Tuttlingen (Baden-Württemberg) das Abitur abgelegt. Nach dem Abschluss als Diplomverwaltungswirtin studierte sie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Rechtswissenschaften und promovierte dort nach dem Zweiten juristischen Staatsexamen bei Prof. Dr. Dr. h.c. Hillenkamp zum Doktor iuris utriusque. Ihre mit summa cum laude ausgezeichnete Dissertation betrifft Fragen des Wirtschaftsstrafrechts. Im Januar 2000 hat sich Brigitte Tag an der Juristischen Fakultät Heidelberg habilitiert. Ihr wurde die venia legendi für Strafrecht, Strafverfahrensrecht und Medizinrecht verliehen. Der Titel ihrer Habilitationsschrift lautet: «Der Körperverletzungstatbestand im Spannungsfeld zwischen Patientenautonomie und Lex artis». Brigitte Tag nahm an der Humboldt-Universität zu Berlin eine Gastprofessur/Lehrstuhlvertretung für Strafrecht und an der Juristischen Fakultät der Technischen Universität Dresden eine Lehrstuhlvertretung für Strafrecht und Strafverfahrensrecht wahr. Zudem lehrte sie als Privatdozentin an der Universität Heidelberg und war seit 1990 Dozentin in der Rechtsreferendarausbildung am Landgericht Mannheim im Bereich Arbeitsrecht und später zusätzlich im Bereich Strafrecht.

Brigitte Tag wurde mit Wirkung zum 1. Oktober 2002 zur ordentlichen Professorin an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich (UZH) ernannt. Sie war von September 2006 bis Juli 2012 Delegierte der Professorenschaft im Universitätsrat der UZH und von August 2008 bis März 2015 Präsidentin der Gleichstellungskommission der UZH. Brigitte Tag ist derzeit Präsidentin der Kommission «Reglement zum Schutz vor sexueller Belästigung» und Untersuchende Person bei Verdacht auf sexuelle Belästigung UZH, Programmdirektorin des Doktoratsprogramms Biomedical Ethics and Law, Law Track (BmEL Law Track) UZH, Mitglied des Leitungsausschusses des universitären Kompetenzzentrums Medizin – Ethik – Recht Helvetiae (MERH) UZH. Seit 1. August 2016 ist sie Dekanin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Sie ist Rechtsanwältin, zugelassen beim OLG Frankfurt a.M.

Auszeichnungen/Mitgliedschaften: 1996 Lehrpreis des Landes Baden-Württemberg, 2009 «Credit Suisse Award for Best Teaching» UZH und 2011 Ehrung für mehrfache Nominierung für den Lehrpreis UZH. Brigitte Tag ist Vizepräsidentin der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste, Salzburg, Mitglied im Expertenrat des Swiss Medical Board, Einzelmitglied bei der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften und Mitglied der Academia Europaea London und Mitglied der Schweizerischen Nationalen Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin. Seit August 2010 ist sie Mitglied der Leitungsgruppe Nationales Forschungsprogramm NFP 67 «Lebensende» und seit Oktober 2013 Mitglied der Leopoldina, Nationale Akademie der Wissenschaften, Teilsektion Pathology und Rechtsmedizin.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Straf- und Strafverfahrensrecht, Medizinrecht, -ethik, Schutz der Autonomie, Fragestellungen am Beginn und Ende des Lebens, Umgang mit dem menschlichen Körper, abgetrennten Körperteilen und Substanzen menschlicher Herkunft, der Leiche, Wirtschafts- und Arbeitsstrafrecht, Wirtschaftsethik, Drittmittel, Rechtsvergleichung, interdisziplinäre Kommunikation und hochschulpolitische Fragestellungen.

Publikationen

Eine vollständige Auflistung der Publikationen von Prof. Brigitte Tag finden Sie hier.