Lukas Schaub

Dr. iur. Lukas Schaub, Advokat

Image Dr. iur. Lukas Schaub, Advokat

Curriculum

Ausbildung:

  • 2013 – Erhalt des Anwaltspatents des Kantons Basel-Stadt
  • 2011 – Promotion zum Dr. iur. (Ausgezeichnet mit dem Prof. Walther Hug Preis)
  • 2006 – Abschluss des Studiums der Jurisprudenz



 


Beruflicher Werdegang:

  • 2014 – Assistent und Lehrbeauftragter an der Universität Basel bei Herrn Prof. Markus Schefer
  • 2012 – Volontariat bei Wenger und Plattner, Rechtsanwälte und Notare (Basel)
  • 2007 – Assistent/Doktorand am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht bei Prof. Schefer (Universität Basel)
  • 2006 – einjähriges Praktikum bei der eidgenössischen Wettbewerbskommission (Weko, Bern)
  • Vorrangig während der Semesterferien freier Mitarbeiter der Basellandschaftlichen Zeitung im Ressort Baselland (Einsatzfeld vorwiegend Kommunalpolitik)

 

Publikationsverzeichnis

In Vorbereitung:

  • Kommentierung der Art. 143, 144, 145 und 146 BV im Rahmen der Herausgabe des neuen Basler Kommentars zur Bundesverfassung 

Mongraphien:

  • Die Finanzierung von Wahl- und Abstimmungskämpfen: Ein Beitrag zum demokratischen Diskurs und zur politischen Chancengleichheit, Zürich/St. Gallen: Dike 2012, Dissertation, 422 Seiten; ausgezeichnet mit dem Prof. Walther Hug Preis
    Rezensiert in: Mitteilungen des Instituts für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung 2013, 19. Jhrg, S. 181ff.

Zeitschriftenaufsätze:

  • Auch politischer Wettbewerb bedarf staatlicher Ordnung: ein Beitrag zur Finanzierung von Wahl- und Abstimmungskämpfen, Aktuelle juristische Praxis 2011, 12, S. 1600 ff.
  • Der hoffnungslose Fall, ius.full 7 (2009), 62 ff. (gemeinsam mit lic. iur. Lucas Musumeci)
  • Die gerichtlichen Verfahrensgarantien: verkannter Gehalt der Rechtsweggarantie nach Art. 29a BV, AJP 2008, Nr. 9, S. 1124 ff.
  • Weko oder Zivilrichter? Gedanken zur Kompetenzverteilung, in: Jusletter 10. September 2007

Zeitungsartikel:

  • Chancengleichheit in der Politik, Neue Zürcher Zeitung, 04.05.2011, S. 23.

Urteilsbesprechungen:

Diverses:

  • Neue Pflichten für Schweizer Onlineshops, 2012 (gemeinsam mit lic. iur., LL.M. Roland Mathys)

Vorträge:

  • Input Referat zum Thema Geld und Politik im Rahmen der Lehrveranstaltung Das Recht der demokratischen Partizipation von Dr. Michel Besson, Basel 2. Mai 2013.
  • Transparenz und Demokratie, Vortragsreihe der Forschungsgemeinschaft Mensch‐im‐Recht und des Forums für Zeitfragen: Welche Demokratie?, Basel, 24. Mai 2012.