Nicolas Passadelis

portrait

Nicolas Passadelis

Dr. iur.

 

Ausbildung

  • 2000
    Appellationsgericht, Basel-Stadt: Advokaturexamen (Advokat)
  • 1995–1999
    Universität Basel, Juristische Fakultät: Doktorat (Summa cum Laude)
  • 1997–1998
    College of Europe, Bruges: Master in European Community Law (LL.M.)
  • 1989–1995
    Universität Basel, Juristische Fakultät: Lizenziat (Magna cum Laude)

Berufliche Tätigkeit

  • 2008–
    Baker & McKenzie, Zürich: Partner, Leiter der Praxisgruppe IT/Datenschutz
  • 2000–2008
    Baker & McKenzie, Zürich: Associate
  • 1998–2000
    Helbing & Lichtenhahn AG, Basel: Chefredaktor für «Die Praxis» (EGMR und EUGH-Urteile)
  • 1996–1997
    Advokatur und Notariat Wenger Plattner, Basel: Volontär
  • 1995–1997
    Helbing & Lichtenhahn AG, Basel: Redaktor für «Die Praxis» (BGE)
  • 1995–1997
    Helbing & Lichtenhahn AG, Basel: Lektor für die Zeitschrift «Sozialversicherungsrecht»
  • 1995–1996
    Appellationsgericht, Basel-Stadt: Volontär
  • 1994
    Schweizerischer Nationalfonds: wissenschaftlicher Assistent
  • 1992–1993
    Regiobank beider Basel: Rechtskonsulent

Nebentätigkeiten

  • 2012–
    Redaktor für Datenschutzrecht, Digitaler Rechtsprechungs-Kommentar (dRSK), Editions Weblaw
  • 2007–
    Helbing & Lichtenhahn AG, Basel: Mitherausgeber der Handbücher für die Anwaltspraxis (mit Prof. Thomas Geiser, Prof. Peter Münch und Prof. Felix Uhlmann)
  • 2006–
    Zürcher Hochschule Winterthur: Dozent für IP- und IT-Recht

Publikationen

Eine vollständige Auflistung der Publikationen von Dr. Nicolas Passadelis finden Sie hier.