Kurt Pärli

Prof. Dr. iur. Kurt Pärli

Image Prof. Dr. iur. Kurt Pärli
Ausbildung
Studien in Sozialer Arbeit und Rechtswissenschaft in Bern, Freiburg und St. Gallen (1985-1988 und 1995-2003), Dissertation bei Prof. Dr. Thomas Geiser (Universität St. Gallen) zum Thema „Datenaustausch zwischen Arbeitgeber und Versicherung“ (summa cum laude), Habilitation an der Universität St. Gallen zum Thema „Vertragsfreiheit, Gleichbehandlung und Diskriminierung im privatrechtlichen Arbeitsverhältnis“, Venia Legendi für Arbeits- und Sozialversicherungsrecht.
 
 
 
 
 
 
 
Berufliche Tätigkeit
  • Seit Februar 2016: Professur für Soziales Privatrecht an der Universität Basel
  • Juli 2007 – Januar 2016: FH-Professur an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, School of Management and Law, Abteilung für Wirtschaftsrecht, Winterthur (Forschungsleiter Abteilung Wirtschaftsrecht, Leiter Zentrum für Sozialrecht (http://www.zsr.zhaw.ch), Dozent für Arbeits-, Sozialversicherungs- und Europarecht)
  • Seit 2009: Privatdozent für Arbeits- und Sozialversicherungsrecht an der Universität St. Gallen
  • November/Dezember 2013: Visiting Scholar am „Institute for Labour Rights“, UCL, London
  • 2008-2013: Mitglied und Vizepräsident der Eidg. Kommission für Aidsfragen (EKAF), ab 2012: Eidg. Kommission für sexuelle Gesundheit (EGSK)
  • August/September 2009: Gastforscher am Center for the Study of Law and Society, University of California, Berkeley, USA
  • März-Juni 2007: Gastforschungsaufenthalt Rechtwissenschaftliche Fakultät der Humboldt-Universität Berlin, Deutschland
  • 2001-Februar 2007: FH-Professur an der Fachhochschule Nordwestschweiz, Olten
  • 2001-2006: Freier Mitarbeiter Forschungsinstitut für Arbeit und Arbeitsrecht der Universität St. Gallen
  • 1988-2000: Sozialarbeiter und Jurist in verschiedenen Institutionen des Gesundheits- und Sozialwesens

 

Auszeichnungen
  • Walter Hug Preis der Universität St. Gallen (Diss.), 2003
  • Hans Mäder Preis der Universität St. Gallen (Diss.), 2003
  • Preis der Schweizerischen Gesellschaft für Haftpflicht und Versicherungsrecht (Diss.), 2004

 

Forschungsprojekte
 
Laufende Projekte (Auswahl):
  • Einfluss des EU-Arbeitsrechts auf das schweizerische Arbeitsrecht, finanziert vom Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (SNF), 2013-2015
  • Beschäftigungsverhältnisse unter sozialhilferechtlichen Bedingungen: Rechtlicher Rahmen, Verbreitung und Regulierung(slücken), 2016-2019
  • Kommentar zum Entsendegesetz, 2016-2017
 
Abgeschlossene Projekte (Auswahl):
  • Persönlichkeitsschutz von Polizisten/innen, Rechtsgutachten für den Schweizerischen Verband der Polizeibeamten/innen, 2013-2014
  • Rechtsgutachten für die Antidiskriminierungsstelle des Bundes zur Frage des Diskriminierungsschutzes für chronischkranke Menschen, Berlin 2013
  • Rechtsgutachten für den Suchtverband Schweiz zur Frage der Vereinbarkeit eines Mindestpreises mit dem Freihandelsabkommen CH-EU (zusammen mit Prof. Dr. iur. Jens Lehne), erschienen im Februar 2014 in der Fachzeitschrift Jusletter (verkürzte Version)
  • Rechtsgutachten „Datenaustausch in der Interinstitutionellen Zusammenarbeit IIZ“ im Auftrag des SECO und des Bundesamtes für Sozialversicherungen, Bern 2012-2013
  • Welche Faktoren beeinflussen die berufliche (Des)Integration? Eine interdisziplinäre empirische Langzeit-Untersuchung (Sozialwissenschaftlich/Rechtswissenschaftlich) über fördernde und hindernde Faktoren der beruflichen Integration gesundheitlich gefährdeter Personen (Gemeinsam mit dem Büro für sozialpolitische Studien BASS), 2008-2013, finanziert vom Schweizerischen Nationalfonds)
  • Hindernisfreie Hochschule, Studie im Auftrag des Eidg. Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, 2012
  • Handbuch „Diskriminierungsschutzrecht“, ein Projekt mit Unterstützung des Eidg. Büros für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung und der Fachstelle des Bundes für Rassismusbekämpfung, Bern 2014
  • "Comparative Study on Access to Justice in Gender Equality and Anti-Discrimination Law", Länderexperte für Österreich und Liechtenstein, EU-Kommission, 2010
  • Diskriminierung von Diabetes-Patienten/innen, Gutachten im Auftrag der Schweizerischen Diabetesgesellschaft, 2009
  • Rechtsvergleichende Untersuchung zu ausgewählten Fragen des Arbeitsgesetzes, im Auftrag des SECO Staatssekretariat für Wirtschaft, 2/2009 bis 5/2009
  • Ökonomische Auswirkungen rechtlicher Regelungen bei HIV/Aids, unterstützt vom Schweizerischen Nationalfonds, 2000-2003. Publikation: Aids, Recht und Geld, Eine Untersuchung der rechtlichen und wirtschaftlichen Probleme von Menschen mit HIV/Aids, Zürich 2003 (zusammen mit: Kucera Müller Karin/Spycher Stefan)
  • Wirksamkeit rechtlicher Regelungen und Massnahmen zur Bekämpfung der Diskriminierung bei Arbeit und Erwerb, unterstützt vom Schweizerischen Nationalfonds, 2005-2006
  • Gleichbehandlung und Diskriminierung im privaten Arbeitsverhältnis, unterstützt vom Schweizerischen Nationalfonds, 2005-2008