Peter V. Kunz

Prof. Dr. Peter V. Kunz

Image Prof. Dr. Peter V. Kunz

1. Personalien – aktuelle Angaben

Name: Kunz
Vornamen: Peter Viktor
Geboren: 1. Februar 1965
Tel. G.: Zentrale: 031 / 631 89 72
Direktwahl: 031 / 631 55 88
E-Mail: kunz@iwr.unibe.ch

 

2. Ausbildung

  • 2001: Habilitation ("Der Minderheitenschutz im schweizerischen Aktienrecht") sowie Promotion zum Privatdozent an der Universität Bern mit der Venia docendi für Privatrecht sowie für Wirtschaftsrecht
  • 1996: Abschluss am Georgetown University Law Center (G.U.L.C.) in Washington, D.C./USA mit dem Master of Laws (LL.M.)
  • 1995 – 1996: Studium am G.U.L.C. in Washington, D.C./USA (u.a. für ein Habilitationsprojekt, unterstützt von der Forschungskommission der Universität Bern sowie vom Schweizerischen Nationalfonds)
  • 1995: Prof. Dr. Walther Hug-Preis
  • 1993: Dissertation ("Rechtsnatur und Einredenordnung der aktienrechtlichen Verantwortlichkeitsklage") sowie Promotion zum Dr. iur.
  • 1991 – 1993: Assistenz am Handelsrechtlichen Seminar bzw. am Institut für Wirtschaftsrecht an der Universität Bern
  • 1991: Patent als Bernischer Fürsprecher
  • 1987 – 1988: Anwaltspraktikum bei Bratschi Emch & Partner, Advokaturbureau, in Bern sowie in Zürich
  • 1987: Gerichtspraktikum (Amtsgericht in Bern)
  • 1986: cand. iur.
  • 1984 – 1991: Studium an der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern (Rechtswissenschaft)
  • 1984: Abschluss mit Auszeichnung für die beste Matura
  • 1977 – 1984: Gymnasium in Olten (Matura-Typus B)
  • 1971 – 1977: Kindergarten und Primarschule in Dulliken/Kanton Solothurn

3. Berufliche Tätigkeiten

  • 2006 – heute: Leiter des Departements für Wirtschaftsrecht der Universität Bern
  • 2006 – heute: Mitglied des Institutsrats des Schweizerischen Instituts für Rechtsvergleichung (SIR) in Lausanne (www.isdc.ch)
  • 2006: Ernennung durch den Bundesrat zum Mitglied des Beirats beim Schweizerischen Institut für Rechtsvergleichung in Lausanne
  • 2005 – heute: Direktor am Institut für Wirtschaftsrecht an der Universität Bern (www.iwr.unibe.ch)
  • 2005 – heute: Ordinarius für Wirtschaftsrecht sowie für Rechtsvergleichung an der Universität Bern (www.unibe.ch)
  • 2005: Berufung durch den Regierungsrat des Kantons Bern als ordentlicher Professor (Ordinarius) an der Universität Bern per 1. Oktober 2005
  • 2002 – 2005: Anerkennung als Finanzintermediär gemäss GwG (Beitritt beim Verein zur Qualitätssicherung im Bereich der Finanzdienstleistungen/VQF)
  • 2001 – 2005: Lehraufträge an der Universität Bern (in den Bereichen des Privat- sowie des Wirtschaftsrechts)
  • 1998 – 2005: Anerkennung als Emittenten-/IPO-Spezialist bei der SWX Swiss Exchange (Schweizer Börse) gemäss Art. 50 Kotierungsreglement
  • 1998 – 2005: Partner bei Beglinger Holenstein Rechtsanwälte in Zürich
  • 1993 – 2005: Tätigkeit als praktizierender Rechtsanwalt in Zürich
  • 1991 – 1993: Dozent für Rechtskunde für Meisterkurse an der Gewerblich-Industriellen Berufsschule Bern GIBB (teilzeitig)
  • 1991 – 1993: Assistenz am Handelsrechtlichen Seminar bzw. am Institut für Wirtschaftsrecht an der Universität Bern
  • 1985 – 1991: Journalist (teilzeitig) beim "Vaterland" bzw. bei den "Solothurner Nachrichten"

4. Akademische Tätigkeiten

  • 2005 – heute: Vorlesungen, Publikationen und Referate als Ordinarius
  • 2004 – 2005: Betreuung von Masterarbeiten als Privatdozent
  • 2002 – 2005: Ermächtigung als Zweitgutachter für Dissertationen an der Universität Bern als Privatdozent
  • 2001 – 2005: Abnahme mündlicher Prüfungen an der Universität Bern als Privatdozent
  • 2001 – 2005: Lehraufträge als Privatdozent im Bereich des Wirtschaftsrechts an der Universität Bern: Vorlesungen sowie Übungen (Konzernrecht, Immaterialgüterrecht, Wettbewerbsrecht etc.)
  • 2001 – 2005: Abnahme mündlicher Prüfungen an der Universität Bern als Privatdozent
  • 2001: Habilitation an der Universität Bern ("Der Minderheitenschutz im schweizerischen Aktienrecht – Eine gesellschaftsrechtliche Studie zum aktuellen Rechtszustand verbunden mit Rückblick und mit Vorausschau sowie mit rechtsvergleichenden Hinweisen") sowie Verleihung des Titels eines Privatdozenten mit der Venia docendi für "Privat- und Wirtschaftsrecht"
  • 1993: Dissertation ("Rechtsnatur und Einredenordnung der aktienrechtlichen Verantwortlichkeitsklage – Darstellung der Rechtslage unter bisherigem und revidiertem Aktienrecht")
  • 1991 – 1993: Mitarbeit an verschiedenen Aufsätzen bzw. Beiträgen von Prof. em Dr. Bär (v.a. ZBJV) und von Prof. Dr. von Büren (v.a. SIWR)
  • 1992 – 1993: Assistent bei Prof. Dr. Roland von Büren am Institut für Wirtschaftsrecht in Bern (u.a. Durchführung von Übungen im ganzen Bereich des Handelsrechts sowie des Repetitoriums im Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht)
  • 1991 – 1992: Assistent bei Prof. em. Dr. Rolf Bär am Handelsrechtlichen Seminar in Bern (u.a. Durchführung von Übungen im ganzen Bereich des Handelsrechts sowie des Repetitoriums im Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht)
  • 1991 – heute: Aufsätze und Monographien sowie Referate insbesondere an juristischen Veranstaltungen