Gisela Hürlimann

Gisela Hürlimann, Dr. phil. Historikerin

Image Gisela Hürlimann, Dr. phil. Historikerin

ETH Zürich
Institut für Geschichte
Professur für Technikgeschichte
Clausiusstrasse 59
RZ F 8.2
CH-8092 Zürich
www.tg.ethz.ch
E-Mail: huerlimann@history.gess.ethz.ch

Akademische Lehrtätigkeit

Historisches Seminar der Universität Zürich, Departement Geschichte und Soziologisches Seminar der Universität Basel sowie Historisches Seminar der Universität Fribourg; 2013 und 2015 auch an der Graduate School of Economics der Universität Kyoto.


Ausgewählte Publikationen

  • Hürlimann, Gisela, Swiss World(s) of Taxation since the 1970s, in: Marc Buggeln, Martin Daunton, Alexander Nützenadel (Hg.), The Political Economy of Public Finance, Cambridge (UK) (angekündigt).
  • Hürlimann, Gisela, Der Steuerexperte, in: Alban Frei/Hannes Mangold (Hg.), Personal der Postmoderne. Eine Inventur, Berlin 2015 (angekündigt).
  • Behr, Andreas/Gisela Hürlimann/Sonja Matter/Malik Mazbouri (Hg.), ‹Umverteilen / redistribuer›, traverse- Zeitschrift für Geschichte 1/2015.
  • Hürlimann, Gisela, Steuern, in: Christof Dejung/Monika Dommann/Daniel Speich Chassé (Hg.), Auf der Suche nach der Ökonomie. Historische Annäherungen. Tübingen: Mohr Siebeck 2014, S. 287–314.
  • Hürlimann, Gisela, Strukturen und Konjunkturen – ein Überblick, in Staatsarchiv des Kantons Luzern (Hg.), Der Kanton Luzern im 20. Jahrhundert. Band 1: Raum und Bevölkerung, Staat und Politik, Wirtschaft, Zürich 2013, S. 285–297.
  • Hürlimann, Gisela/Jakob Tanner (Hg.), Steuern und umverteilen. Effizienz versus Gerechtigkeit?, Zürich 2012, S. 55–81.
  • Hürlimann, Gisela/Ganga Jey Aratnam, Vom Einwanderungsland zur transkulturellen Schweiz, in: Mustafa Ideli/Virginia Suter Reich/Hans-Lukas Kieser (Hg.), Neue Menschenlandschaften. Migration Türkei – Schweiz 1961–2011, Zürich 2011, S. 359–389.
  • Ischer, Philipp/Gisela Hürlimann (Hg.), Innovationsprozesse und institutioneller Wandel in öffentlichen Unternehmen seit den 1970er-Jahren: Beispiele aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Schwerpunktheft der ZögU (Zeitschrift für öffentliche und gemeinwirtschaftliche Unternehmen), Jg. 34, 2/2011.
  • Bott, Sandra/Gisela Hürlimann/Malik Mazbouri/Hans-Ulrich Schiedt (Hg.), Wirtschaftsgeschichte in der Schweiz: eine historiographische Skizze / L'histoire économique en Suisse: une esquisse historiographique, traverse – Zeitschrift für Geschichte 1/2010.
  • Hürlimann, Gisela, ‹Die Eisenbahn der Zukunft›. Automatisierung, Schnellverkehr und Modernisierung bei den SBB 1955-2005, Zürich 2007.
  • Meier, Marietta/Gisela Hürlimann/Brigitta Bernet, Zwangsmassnahmen in der Zürcher Psychiatrie 1870 – 1970. Bericht im Auftrag der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich, mit einem Schlusswort von Jakob Tanner, Zürich 2003. 

Forschung, akademische und berufliche Tätigkeiten 

  • 07/2015 – 09/2015
    Guest Scholar/Visiting Professor an der Graduate School of Economics der Kyoto University (Kyoto)
  • 06/2014 – 03/2015
    Fellow for Economic and Social History am German Historical Institute, Washington DC
  • Seit 02/2014
    Oberassistentin und Mitglied der Leitung an der Professur für Technikgeschichte der ETH Zürich
  • 08/2012 – 07/2015
    Oberassistentin an der Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte; Koordinatorin des interfakultären Masterstudiengangs «Wirtschaftsgeschichte und Ökonomie» am Historischen Seminar
    Projektleitung Staatsrechnungen der Eidgenossenschaft 1848 bis heute. Erarbeitung der wissenschaftlichen Grundlagen und Erstellung eines Datenbankmodells, im Auftrag des Schweizerischen Bundesarchivs, Bern
  • 08/2011 – 01/2012
    Oberassistentin und Koordinatorin der Doktoratsstufe am Historischen Seminar der UZH (Stellvertretung)
  • Seit 2009
    Habilitationsprojekt: Die Sozialpolitik des Steuerstaats: Umverteilungswirkungen der schweizerischen Steuerpolitik 1959-1993, unterstützt vom Schweizerischen Nationalfonds
  • 04/2006 – 12/2008
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin von Economic and Social History Online (www.eso.uzh.ch), interdisziplinäres E-Learning-Projekt der Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der UZH
  • 11/2002 – 09/2006
    Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin im Schweizerischen Bundesarchiv, Bern; 2006 als Leiterin im Projekt zur Digitalisierung der Amtsdruckschriften des Bundes (Bundesblatt)
  • 01/2003 – 03/2006
    Forschungsprojekt: Innovationsprozesse und institutioneller Wandel in öffentlichen Unternehmen in der Schweiz: das Beispiel der SBB, 1970- 2000, unterstützt vom Schweizerischen Nationalfonds
  • 7/2001 – 12/2002
    Forschungsprojekt: Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie und durch Sozialbehörden im Zeitraum von 1870 – 1970,  im Auftrag der Gesundheitsdirektion Kantons Zürich

Studium

  • 06/2006
    Promotion an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich; Dissertation: ‹Die Eisenbahn der Zukunft›. Modernisierung, Automatisierung und Schnellverkehr bei den SBB im Kontext von Krisen und Wandel (1965–2000)
  • 12/2000
    Lizentiat in Allgemeiner Geschichte, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Spanischer Literaturwissenschaft an der Universität Zürich