Gunhild Godenzi

Dr. iur. Gunhild Godenzi LL.M.

Image Dr. iur. Gunhild Godenzi LL.M.

Lebenslauf 

  • geboren 1974 in Essen (D)
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Düsseldorf (D)
  • 2000–2002
    LL.M.-Studium im Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Osnabrück (D)
  • 2002–2004
    Rechtsreferendariat und Assessorexamen in Köln (D), Erwerb des EU-Anwaltspatents
  • 2004–2007
    Wissenschaftliche Assistentin und Doktorandin am Lehrstuhl für Straf- und Strafprozessrecht, Prof. Dr. W. Wohlers, Universität Zürich
  • 2008
    Promotion an der Universität Zürich mit einer Dissertation zum Thema «Private Beweisbeschaffung im Strafprozess»
  • 2008–2009
    Untersuchungsbeamtin bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug
  • 2008–2010
    Chefredakteurin der Zeitschrift forumpoenale, Stämpfli-Verlag AG, Bern (www.forumpoenale.ch)
  • seit März 2009
    aktuell Oberassistentin an der Universität Zürich, darin:
    • Lehrbeauftragte im Straf- und Strafprozessrecht
    • Habilitationsschrift zum Thema «Strafbare Beteiligung am kriminellen Kollektiv. Eine Explikation von Zurechnungsstrukturen der Banden-, Organisations- und Vereinigungsdelikte» (im Dezember 2014 eingereicht)
  • ab Mai 2015
    Rechtsanwältin bei Tethong Blattner, Zürich

Publikationen

  • Strafbewehrte Verhaltenspflichten nach Verkehrsunfällen – unzulässiger Zwang zur Selbstbelastung?, in: AJP 2005, 1045 (zusammen mit Wolfgang Wohlers)
  • Anmerkung zum Urteil des Bundesgerichts 6A_70/2005 vom 13. März 2006: Grobe Verkehrsregelverletzung, Führerausweisentzug nach einer schweren Widerhandlung, Gleichbehandlung von Berufschauffeuren und anderen Fahrern, in: AJP 2006, 617
  • Rezension: Hellen Schilling: Illegale Beweise, Eine Untersuchung zum Beweisverfahren im Strafprozess, Baden-Baden 2004, in: HRRS Januar 2006, 39
  • Das verweigerte Zeugnisverweigerungsrecht nach der Zürcher Strafprozessordnung, in: Diskriminierung und Integration, Analysen und Perspektiven von Assistierenden des Rechtswissenschaftlichen Instituts der Universität Zürich (APARIUZ), Zürich 2006, S. 335
  • Zur Rechtsnatur des Führerausweisentzuges zu Warnzwecken, in: René Schaffhauser (Hrsg.), Jahrbuch zum Strassenverkehrsrecht, St. Gallen 2007, S. 183 (zusammen mit Jana Hrabek)
  • Anmerkung zum Urteil des EGMR vom 25. Oktober 2007, Case of van Vondel v. the Netherlands: Zurechnung privater Handlungen zum Staat, heimliche Tonbandaufnahmen, in: forumpoenale 2008, 80
  • Private Beweisbeschaffung im Strafprozess. Eine Studie zu strafprozessualen Beweisverboten im schweizerischen und deutschen Recht. Zürcher Studien zum Verfahrensrecht, Schulthess, Zürich 2008, 420 S., ISBN: 978-3-7255-5616-8
  • Das strafprozessuale Verbot staatlicher Beweismittelhehlerei: Königsweg oder Luftschloss?, in: GA 2008, 500
  • Gesetzgebung, in: forumpoenale 2008, 61, 124, 187, 246, 315, 379
  • Anmerkung zum Urteil des KassGer ZH vom 23. Juli 2008: Grundsatz «in dubio pro reo», Untersuchungsverweigerungsrecht des Vergewaltigungsopfers, mangelhafte Sprachwahlkonfrontation, Wegfall eines belastenden Indizes, in: forumpoenale 2009, 84
  • Tötungsvorsatz wider Willen? – Die Praxis des Bundesgerichts bei Raserdelikten, in: René Schaffhauser (Hrsg.), Jahrbuch zum Strassenverkehrsrecht, St. Gallen 2009, S. 561 (zusammen mit Jacqueline Bächli-Biétry)
  • Gesetzgebung, in: forumpoenale 2009, 57, 119, 184, 248, 313, 374
  • Gesetzgebung, in: forumpoenale 2010, 54, 119
  • Anmerkung zum Urteil des Bundesgerichts 6B_168/2010 vom 4. Juni 2010: Verurteilung eines Rasers wegen eventualvorsätzlicher Tötung, in: forumpoenale 2010, 330, 332 ff.
  • Korruptionsaufklärung durch Unternehmen – ein Fluchtweg ins Dunkelfeld, in: Jürg-Beat Ackermann / Wolfgang Wohlers (Hrsg.), Korruption in Staat und Wirtschaft, 4. Zürcher Tagung zum Wirtschaftsstrafrecht, Zürich 2010, 169
  • Heimliche Einvernahmen, Die Aushöhlung der Parteiöffentlichkeit der Untersuchung durch den Grundsatz der getrennten Einvernahme, in: ZStrR 129 (2011), 322
  • Strafbare Beweisverwertung?, Auswirkungen der Art. 179bis ff. StGB auf die Beweisverwertung im Strafverfahren, in: AJP 2012, 1243
  • Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Compliance Officers: Prüfstein der Geschäftsherrenhaftung?, in: Cavallo, Angela [et al.], Liber amicorum für Andreas Donatsch, im Einsatz für Wissenschaft, Lehre und Praxis, Zürich 2012, 223 (zusammen mit Wolfgang Wohlers)
  • Diskussionsbeiträge der Strafrechtslehrertagung 2013 in Zürich, in: ZStW 2013 (125), 659 ff. (zusammen mit Omar Abo Youssef)
  • Die Knabenbeschneidung – ein Problem des Strafrechts?, Zürich/St. Gallen 2014 (zusammen mit Wolfgang Wohlers)
  • Art. 142–146, 157–161, in: Andreas Donatsch / Thomas Hansjakob / Viktor Lieber (Hrsg.), Kommentar zur Schweizerischen Strafprozessordnung (StPO), 2. Auflage, Zürich 2014
  • Le système de communication des intermédiaires financiers en Suisse (art. 9 LBA / art. 305ter alinéa 2 CP) – et la lacune du système en cas de délits fiscaux, in: RLDA 2014, 92