Luca Cirigliano

Dr. iur. Luca Cirigliano

Image Dr. iur. Luca Cirigliano

Angaben zur Person

Name
Luca Cirigliano
Geburtsdatum
08.01.1981
 
Beruflicher Werdegang
September 2012 – heute
Zentralsekretär Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB
April 2009 – heute
Richter am Bezirksgericht Lenzburg
April 2008 – 2012
Wissenschaftlicher juristischer Mitarbeiter
am Lehrstuhl für Öffentliches Recht,   Europa- und Völkerrecht der Universität Zürich bei Prof. Dr. Helen Keller, EGMR-Richterin
2005 – 2008
Wissenschaftlicher juristischer Mitarbeiter
am Lehrstuhl für Rechtstheorie der Universität Zürich bei Prof. Dr. Marie Theres Fögen †
 
 
 
 
 
Mandate (Auswahl)
2012 – heute
Mitglied der Eidgenössischen Arbeitskommission
Mitglied der Eidgenössischen Tripartiten Kommission für Angelegenheiten der IAO
Delegierter in der Eidgenössischen Koordinationskommission für Arbeitssicherheit
2011 – 2015
Vizepräsident der Eidgenössischen Kommission für Kinder- und Jugendfragen EKKJ
 
Studium und Schulen
2001 – 2007
Studium der Rechtswissenschaften und Kunstgeschichte an den Universitäten Zürich und Genf
 
Abschluss: Dr. iur.
1997 – 2001
Alte Kantonsschule Aarau, Matur Typus B (Latein)
1988 –1997
Primarschule in Niederlenz, Bezirksschule in Möriken-Wildegg
 
Auszeichnungen
2005
Semesterpreis der Universität Zürich für den Aufsatz «Experimente mit der Wahrheit – Vergangenheitsbewältigung als Operation des Rechtssystems?»
 
Publikationsliste (Auswahl)
  • Cirigliano L (2015). Experimente mit dem Staatsvolk: Das Aargauer Bürgerrecht 1798-1848. Ein Beitrag zur Geschichte des Bürgerrechts. Zürich: Dike.
  • Cirigliano L (2014). Ausgewählte Fragen des neuen Sanierungsrechts, in: Jusletter 29. September 2014.
  • Cirigliano L (2014). Contextualisation du conflit en matière de droit de grève dans la Commission de l’application des normes de l’OIT. In: ARV/DTA online.
  • Cirigliano, L (2013). Die Auswirkungen fehlender Arbeitszeiterfassung auf die Kurzarbeit nach Art. 31 ff. AVIG, in: Jusletter 15. Juli 2013.
  • Cirigliano, L (2013). Nano-Materialien als Emerging Risk am Arbeitsplatz. In: Sicherheit & Recht 3/2013, 187-193.
  • Cirigliano L (mit Keller Helen) (2012). Grundrechtliche Ansprüche an den Service Public: Am Beispiel der italienischen Abfallkrise. In: URP, 831-853.
  • Cirigliano, L (2010). Wie Integration gemessen wird: Eine rechtsoziologische Untersuchung zur Integrationsüberprüfung im kantonalen Einbürgerungsverfahren am Beispiel des Aargaus, in: Jusletter 4. Oktober 2010.
  • Cirigliano, L (2010). Umsetzungsszenarien der Anti-Minarettinitiative, in: Jusletter 1. März 2010.
  • Cirigliano, L (2009). Thematisierungsprozesse des Rechts und der Massenmedien am Beispiel der Massnahmen gegen Zwangsheiraten: eine quantitative und qualitative rechtssoziologische Analyse. In: Hänni, J. Brennpunkt Medienrecht: das mediale Zeitalter als juristische Herausforderung. Zürich: Dike, 265-303.
  • Cirigliano, L (2009). Umfassender Ansatz für ein komplexes Phänomen: zum Bericht des Bundesrates über Gewalt und Jugend. Soziale Sicherheit : CHSS 17(3), 145-147.
  • Cirigliano, L (2008). Der begrenzte Souverän? Zum Souveränitätsgedanken bei Niklas Luhmann. In: Mühlemann, G; Mannhart, A. Freiheit ohne Grenzen - Grenzen der Freiheit. Zürich: Dike, 311-335.
  • Cirigliano, L (2006). «Out of control»: einige Gedanken zur Kybernetik des Rechts anhand des Vernehmlassungsverfahrens des kantonalzürcherischen Wegweisungsartikels gemäss § 21 Abs. 1 lit. d des Entwurfs für ein Polizeigesetz (EPolG). In: Luginbühl, B; Schmidt, J. Diskriminierung und Integration: (Rechts-)Geschichten in einem sozialen System: zum 60. Geburtstag von Frau Prof. Marie Theres Fögen. Zürich: Dike, 67-87.