Yvo Biderbost

portrait

Yvo Biderbost

Dr. iur.

 

Ausbildung und heutige berufliche Tätigkeit

  • Schulen in Naters und Brig
  • Studium und Doktorat an der Universität Freiburg i.Ue.
  • Assistent am Seminar für Privatrecht bei Prof. Bernhard Schnyder
  • Seit 2005: Leiter Rechtsdienst der Vormundschaftsbehörde resp. Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) der Stadt Zürich

Weitere Tätigkeiten

  • Lehraufträge an den Universitäten Luzern, Freiburg und Zürich
  • Mitglied im Arbeitsausschuss der KOKES (Konferenz für Kindes- und Erwachsenenschutz)
  • Mitglied des Redaktionsrates der ZKE (Zeitschrift für Kindes- und Erwachsenenschutz; vormals ZVW)
  • Mitglied des Vorstands bei der Schweizerischen Pflegekinder-Aktion

Publikationen

  • Erwachsenenschutz: So wenig wie möglich, so viel wie nötig!, in: dRSK, publiziert am 5. Juni 2015
  • Die Erziehungsbeistandschaft (Art. 308 ZGB), Diss. Freiburg 1996, AISUF 151 (Prädikat: summa cum laude)
    Auszeichnungen:
    • Prix Gottlob 1995/96 der Universität Freiburg
    • Professor Walter Hug-Preis der Stiftung zur Förderung der rechtswissenschaftl. Forschung
    • Jungforscherpreis 1997 des Instituts für Familienforschung und -beratung
  • Die Erziehungsbeistandschaft zum Schutz des Kindes (in: universitas friburgensis – Juni 1996)
  • Mitautor im Basler Kommentar zum ZGB, Kommentierung der Art. 417–419 ZGB (erste Aufl. 1998)
  • Das Absehen von der elterlichen Zustimmung bei der Adoption (in: AJP 1998, S. 1165 ff.)
  • Findelkinder (in: ZVW 1999, S. 49 ff.)
  • Rezension: «Handbuch Pflegekinderwesen Schweiz» (in: ZVW 2002, S. 72 ff.)
  • Rezension: J.N.Druey, «Grundriss des Erbrechts» (in: ZVW 2002, S. 202 f.)
  • Mitautor im Basler Kommentar zum ZGB, Kommentierung der Art. 417–419 ZGB (zweite überarbeitete Aufl. 2002)
  • Mitautor im Basler Kommentar zum StGB, Kommentierung der Art. 358bis und 358ter (erste Aufl. 2003)
  • Rechtsverhältnisse zwischen Eltern und Kind, in: Jusletter 10. Februar 2003
  • Eine Beistandschaft ist eine Beistandschaft?!? (in: ZVW 2003, S. 299 ff.)
  • Vom Vormundschaftsrecht zum Erwachsenenschutz, in: Jusletter 29. September 2003
  • Die Zuständigkeit der vormundschaftlichen Behörden bei Abänderung eines Entscheides zur Übertragung gemeinsamer elterlicher Sorge (Art. 298a / 134 ZGB) (in: ZBJV 2004, S. 198 ff.)
  • Wenn zwei sich streiten, leidet der Dritte, in: Jusletter 1. November 2004
  • Debatte um die Handlungsfähigkeit (in: plädoyer 6/2004, S. 38 ff.)
  • Keine Mathematik – Gutachten wie Entscheidungen sind grundsätzlich Ermessensfragen (in: Netz / Fachzeitschrift Pflegekinder 1/2005, S. 20 ff.)
  • Fürsorgerische Freiheitsentziehung mit Aufschub des Vollzugs (Koautor mit PD Dr. med. Albert Wettstein) (in: Intercura Nr. 91/2005, S. 17 ff.)
  • Rechtsmittelbelehrung bei superprovisorischen Verfügungen im Vormundschaftswesen (in: ZVW 2006, S. 67 ff.)
  • Zu Besuch bei … (in: Alexandra Rumo-Jungo / Pascal Pichonnaz [Hrsg.], Kind und Scheidung – Symposium zum Familienrecht, Zürich 2006, S. 147 ff.)
  • Besuchsrecht: Aktuelle Probleme und Lösungen (Koautor mit Dr.phil. Liselotte Staub) (in: Alexandra Rumo-Jungo / Pascal Pichonnaz [Hrsg.], Kind und Scheidung – Symposium zum Familienrecht, Zürich 2006, S. 171 ff.)
  • Mitautor im Basler Kommentar zum ZGB, Kommentierung der Art. 417–419 ZGB (dritte überarbeitete Aufl. 2006)
  • Vom blossen Beistand zur Bevormundung (in: Handelszeitung, Nr. 30, 25.–30. Juli 2007, S. 15)
  • Bezifferung des Unterhaltsanteils bei gemeinsamer elterlicher Sorge Unverheirateter (Art. 298a Abs. 1 ZGB) (in: FamPra 2007, S. 813 ff.)
  • Mitautor im Basler Kommentar zum StGB, Kommentierung der Art. 363–364 StGB (zweite überarbeitete Aufl. 2007)
  • Mitautor im Schulthess Handkommentar zum Schweizer Privatrecht, Kommentierung der Art. 264–269a, 307–317 und 318–327 ZGB (erste Aufl. 2007)
  • Anhörung um der Anhörung willen?, in: Jusletter 31. März 2008
  • Richtlinien zum Gründstückverkauf (in: ZVW 2008, S. 342 ff.)
  • Merkblatt der Vormundschaftsbehörde der Stadt Zürich über Richtlinien zum Grundstückverkauf (in: ZBGR 2009, S. 64 ff.)
  • Rezension: Tuor/Schnyder/Schmid/Rumo-Jungo, «Wo ZGB drauf steht, ist ZGB drin» (in: ZVW 2009, S. 220 f.)
  • Beistandschaft nach Mass – das revidierte Handwerkszeug des Erwachsenenschutzes (in: AJP 2010, S. 3 ff.)
  • Rezension: Marlies Hirschi / Mirjam Tschirren, «Kindesschutz bei Kindern drogenabhängiger Mütter» (in: ZKE 2010, S. 276 ff.)
  • Der neue Erwachsenenschutz im Überblick (in: SJZ 2010, S. 309 ff.)
  • Mitautor im Schulthess Handkommentar zum Schweizer Privatrecht (neukonzeptionierter Nachdruck), Kommentierung der Art. 264–269a, 307–317 und 318–327 ZGB
  • Mitautor im Basler Kommentar zum ZGB, Kommentierung der Art. 417–419 ZGB (vierte überarbeitete Aufl. 2010)
  • Mitautor im Schulthess Handkommentar zum Schweizer Privatrecht (CHK), Kommentierung der Art. 264-269a, 307-317, 318-327 und 327a-c ZGB (zweite überarbeitete und erweiterte Aufl. 2012)
  • Mitautor in Praxisanleitung Erwachsenenschutzrecht (mit Mustern), Hrsg. KOKES, Zürich 2012
  • Mitautor in Droit de la protection de l’adulte - Guide pratique, Ed. COPMA, Zürich 2012
  • Das neue Kindes- und Erwachsenenschutzrecht - ein neuer Geist (in: Netz / Fachzeitschrift Pflegekinder 2/2012, S. 33 ff.)
  • Mitautor im FamKommentar Erwachsenenschutz, Kommentierung der Art. 415–418 ZGB (erste Aufl. 2013)
  • Franz. Übersetzung: CommFam Protection de l’adulte, art. 415–418 CC (erste Aufl. 2013)
  • Mitautor im Basler Kommentar zum StGB, Kommentierung der Art. 363 und 364 (dritte überarbeitete Aufl. 2013)
  • Massschneidern im Kindes- und Erwachsenenschutz – Haute Couture? Prêt-à-porter? Oder Masskonfektion?, in: Jusletter 31. März 2014