Regina Aebi Müller

portrait

Regina Aebi-Müller

Prof. Dr.

 

  • Redaktorin Personen-, Ehe- und Kindesrecht und Autorin
    Jusletter
  • Redaktorin Familien- und Personenrecht (ausgenommen Kindesfragen) und Autorin
    dRSK 

Curriculum

Regina E. Aebi-Müller ist im Kanton Bern aufgewachsen, besuchte die Schulen in Kehrsatz und Köniz und studierte dann in Bern. Sie ist verheiratet mit Philipp Aebi und hat zwei Kinder, Tabea Naemi (geb. 2000) und Manuel Jaron (geb. 2003).

  • 1997
    Fürsprecherpatent, anschliessend Tätigkeit in der Advokatur und als Assistentin an der Universität Bern
  • 2000
    Promotion zur Dr. iur.
  • 2000–2002
    Oberassistentin an der Universität Bern
  • 2002–2004 Lehrauftrag für ZGB an der Universität Freiburg (Schweiz)
  • 1. Oktober 2004
    Assistenzprofessorin an der Universität Luzern
  • Frühjahr 2005
    Abschluss des Habilitationsverfahrens und Ernennung zur Privatdozentin an der Universität Bern
  • Seit 1. Juni 2005
    Ordentliche Professorin für Privatrecht und Privatrechtsvergleichung an der Universität Luzern
  • 2007–2011
    Dekanin der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern
  • 2011–2012
    Visiting Professor an der Singapore Management University, School of Law
  • Seit 1. Januar 2014
    Forschungsrätin beim Schweizerischen Nationalfonds (Abt. IV)
  • Seit 1. Juli 2016
    Co-Herausgeberin des Berner Kommentars

Forschungsschwerpunkte

  • Personen-, Familien- und Erbrecht, namentlich
    – Güter- und erbrechtliche Planung
    – Kindesrecht
    – Persönlichkeitsschutz
  • Medizinrecht
  • Sportrecht
  • Privatrechtsvergleichung in den genannten Rechtsgebieten

Publikationen

Eine vollständige Auflistung der Publikationen von Prof. Regina Aebi-Müller finden Sie hier.