Webinar@Weblaw

Image

Am 5. April 2017 um 11.00 Uhr fand das
Webinar@Weblaw: FinTech – Evolution oder Revolution? statt.*

Online-Veranstaltung zum Thema «FinTech – Evolution oder Revolution?».

FinTech und Blockchain prägen seit wenigen Jahren die Entwicklung im Finanzmarkt. Oft ist vom disruptiven Charakter neuer Technologien die Rede, welche traditionelle Banken überflüssig machten. Das hatte Bill Gates bereits 1994 behauptet. Trotzdem dominieren «bricks-and-mortar»-Banken weiterhin den Finanzsektor. Findet also gar keine Revolution statt?

Drei Experten beleuchten die aktuellen Entwicklungen in der Praxis und die Bemühungen der Regulatoren, damit Schritt zu halten.

 

*Abonnenten der Reihe Podcats@Weblaw Finanzmarktrecht können gratis am Webinar teilnehmen.

Programm.

Uhrzeit. Referent & Titel.
11:00 - 11:10 Uhr

Begrüssung und Moderation.

Simone Kaiser, Verlagsleiterin Editions Weblaw

11:10 - 11:40 Uhr

Einführung FinTech-Regulierung – von «leichten Banken» und «Sandkästen».
Prof. Dr. Harald Bärtschi, LL.M., Rechtsanwalt

11:40 - 12:10 Uhr

Elektronische Zahlungsmittel.
Michael Kunz, Fürsprecher, LL.M.

12:10 - 12:40 Uhr Crypto Assets, Blockchain und Smart Contracts: Eine revolutionäre Entwicklung – auch für das Recht.
Dr. Luka Müller, LL.M., Rechtsanwalt
ab 12:40 Uhr Diskussion und Fragen.

 

Begrüssung und Moderation.

Simone Kaiser, Verlagsleiterin Editions Weblaw

Referenten.

Image Referenten.

Harald Bärtschi
Prof. Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt

Einführung FinTech-Regulierung – von «leichten Banken» und «Sandkästen».

Die aktuelle technische Entwicklung verändert den Finanzsektor grundlegend. Mobile Zahlungsapplikationen, teilweise auf der Basis virtueller Währungen, finden zunehmend Verbreitung. Bei der Abwicklung von Transaktionen eröffnet die Blockchain-Technologie neue Möglichkeiten. Vom Regulator wird erwartet, dass er die Innovationen fördert, ohne die Ziele des Aufsichtsrechts zu vernachlässigen. Ein besonderer Bewilligungsstatus für FinTech-Unternehmen sowie unbeaufsichtigte «Sandboxen» sind erste Ideen hierzu. Im Referat werden diese Vorschläge beurteilt, und es wird diskutiert, ob weitere Anpassungen des Finanzmarktrechts erforderlich sind.

 

Image

Michael Kunz 
Fürsprecher, LL.M., Kunz Compliance

Elektronische Zahlungsmittel.

Elektronische Zahlungsmittel liegen trotz dem Vormarsch von virtuellen Währungen weiterhin im Trend. Nachdem das erste elektronische Geld «E-cash» in der Schweiz bereits 1998 angeboten wurde, fragt sich allerdings, ob da noch von FinTech und disruptiver Entwicklung gesprochen werden kann. Die massenweise Verbreitung von Smartphones hat elektronischen Zahlungsmitteln jedoch einen markanten Schub verliehen. Die Finanzmarktregulierung sowie die Praxis der FINMA haben dieser Entwicklung bisher nur ungenügend Rechnung getragen. Offen bleibt vorläufig, ob sich die Situation durch die geplante FinTech-Regulierung wesentlich verbessern wird.

 

Image

Luka Müller
Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt

Crypto Assets, Blockchain und Smart Contracts: Eine revolutionäre Entwicklung – auch für das Recht.

Juristische Aspekte der Blockchain Technologie: Es stellt sich die Frage, welche rechtlichen Konzepte auf die verschiedenen Funktionen, die sich aus Blockchain Anwendungen ergeben, angewendet werden können. Dabei werden nicht nur die zivilrechtlichen sondern auch die aufsichtsrechtlichen Aspekte angeschaut.

 

Sie möchten Feedback geben?

Via Twitter (https://twitter.com/Weblaw, Weblaw AG) besteht die Möglichkeit, Feedback zu geben
(#WebinarWeblaw #Recht).

Technik-Partner.

Logo Google Play

Organisation

Simone Kaiser (simone.kaiser@weblaw.ch), Weblaw AG